Ab ins Wasser, Samtpfote!


Ab ins Wasser, Samtpfote!

Sie haben sicherlich schon oft gehört, dass Katzen zu den saubersten Tieren des Planeten gehören. Sie konnten dies bereits auch mit eigenen Augen überprüfen: Ihre Katze verbringt täglich Stunden damit, sich mit ihrer rauen Zunge zu putzen und zu pflegen. Und nicht nur das. Bereits von klein auf werden sie von ihren Müttern liebevoll gesäubert und auch wenn sie älter sind, putzen Katzen sich oft gegenseitig.

Es besteht kein Zweifel, dass die Katze hohe Ansprüche in puncto Hygiene hat, und Sie können sie dabei unterstützen. Baden Sie sie hin und wieder und machen Sie sich keine Sorgen bzgl. ihrer angeblichen Wasserphobie. Denn nicht alle Katzen haben eine Wasserphobie, auch wenn diese Annahme nicht völlig falsch ist. –Es gibt Rassen, vor allem jene, die auf Inseln leben, wie die Japanische Bobtail oder die Türkisch Van, die das Wasser mehr als nur gewöhnt sind– und nahezu jede Katze lässt sich von klein auf ans Wasser gewöhnen.

Es gibt viele Argumente, die für das Baden der Katze sprechen: Baden Sie sie nach ihren Eskapaden in der Natur, baden Sie sie zum Entfernen von Parasiten wie Flöhe und Zecken, baden Sie sie, wenn es eine dermatologische Behandlung erforderlich macht, baden Sie sie, wenn sie aufgrund irgendeines vorübergehenden Problems ihre Hilfe bei der Reinigung benötigt, oder baden Sie sie einfach, weil sie es liebt.

Ein Bad kann aus all diesen Gründen erfolgen, man sollte jedoch einige Empfehlungen beachten. Verwenden Sie ein spezielles Shampoo für Katzen, da herkömmliche Shampoos für Katzen giftig sein können. Das Bad sollte auf einer nicht zu glatten Oberfläche erfolgen und es ist dafür zu sorgen, dass das Wasser lauwarm ist. Richten Sie den Wasserstrahl nicht direkt auf das Gesicht oder die Ohren, halten Sie ein Handtuch bereit und verwenden Sie bei Bedarf auch einen Föhn. Gewöhnen Sie die Katzen bereits vorab an das Geräusch des Wassers oder des Föhns.

Unter Berücksichtigung all dieser Hinweise ist das Bad sicherlich auch für Ihre Katze ein Vergnügen. ¡Ab ins Wasser, Samtpfote!