Ihr Hund ist nicht ungehorsam, sondern in der Pubertät


Ihr Hund ist nicht ungehorsam, sondern in der Pubertät

Auch einige Hunde gehen durch eine rebellische Pubertät. Während der Welpenzeit sind sie sehr von Menschen und anderen Hunden abhängig und haben einen starken Instinkt sich von anderen leiten zu lassen. Ab dem sechsten Monat entwickeln sie ihre Eigenständigkeit und testen die Grenzen ihrer Unabhängigkeit aus. In dieser Zeit ist es besonders wichtig, dass wir alle gewünschten Verhaltensweisen und Regeln konsequent einfordern.

Das ist eine schwierige Zeit für unsere Beziehung, aber extrem wichtig für die Erziehung des Hundes. Was der Hund in dieser Zeit lernt, wird für immer in seinem Gedächtnis bleiben. Daher sollten Sie Ihrem Hund in dieser Zeit nur Kommandos geben, die dieser wirklich befolgen soll. Führen Sie jeden Tag eine kurze Trainingseinheit durch, um seinen Gehorsam zu verbessern und integrieren Sie dabei immer die Kommandos, wie „Sitz“, „Platz“ und „Aus“, damit diese für den Welpen zur Routine werden.

Letztendlich, und damit Sie und Ihr Hund die Phase der Pubertät erfolgreich überstehen, sollten Sie die folgenden drei Worte im Gedächtnis behalten: Konsequenz, Beharrlichkeit und Geduld – damit überstehen Sie die rebellische Pubertät Ihres Welpen.