Katzen, ihre Ernährung und Launen


Katzen, ihre Ernährung und Launen

Wie Sie Ihre Katze großziehen, wird sich langfristig auf deren Verhalten auswirken. Daher ist es wichtig, von Anfang an einige Muster vorzugeben. Die Ernährung ist einer der wichtigsten Punkte in der Erziehung, damit die Katze später nicht zum Problemkind wird.

In diesem Zusammenhang sollte eine ruhige und saubere Ecke im Haus gefunden werden, in der die Katze gefüttert wird, da Katzen beim Fressen nicht gerne gestört werden. Wenn mehr als eine Katze im Haushalt lebt, sollte auch jede ihren eigenen Napf haben, damit sie wissen, dass immer ausreichend Futter vorhanden ist. Darüber hinaus ist es wichtig, mehrere Näpfe mit frischem und sauberem Wasser an verschiedenen Stellen im Haus zu platzieren.

Sollte es passieren, dass ihre Katze das Interesse am Futter verliert, füttern Sie ihr besser mehrmals am Tag kleinere Mengen. Wenn Ihre Katze für mehr als zwei Tage kein Futter aufnimmt, besteht die Möglichkeit von gesundheitlichen Problemen.

Damit Sie ein besseres Verständnis darüber entwickeln, finden Sie hier die häufigsten Ursachen, warum Katzen den Appetit verlieren: Änderungen im Futter oder zu viele verschiedene Futtersorten; Langeweile aufgrund von unverändertem Futter; Unwohlsein oder Stress am Ort, an dem gefüttert wird. Daher sollten Sie immer einen Blick auf Ihren kleinen Gourmet werfen und seine Bedürfnisse erfüllen, solange es sich nicht um reine Launen handelt.