Wie verhindern wir, dass unsere Katzen uns kratzen


Wie verhindern wir, dass unsere Katzen uns kratzen

Katzen müssen besonders als Jungtiere viel spielen, um die Grundlagen der Jagd und ihre Fertigkeiten zu verstehen. Dabei gibt es für Katzen nichts Besseres als das Belauern, Verfolgen und Angreifen jeglicher Art von Beute, ganz gleich ob Spielzeuge, lebendige oder Stofftiere oder Ihre Knöchel, wenn Sie durch das Haus laufen. Um diese Angriffe zu vermeiden, bieten wir den Katzen am besten andere Spielzeuge, am besten mit Federn oder anderen Utensilien, mit denen wir die Beziehung zu unseren vierbeinigen Freunden ausbauen können. Dabei ist es wichtig, dass unsere Hand nicht direkt in Kontakt mit der Katze kommt, damit diese von klein auf lernt, dass die Hand zum Streicheln und nicht zum Spielen da ist. Anderenfalls wird es sehr schwierig, die Katze davon zu überzeugen, uns nicht zu kratzen, wenn wir sie berühren. Eine Möglichkeit, um dies zu erreichen, ist die Unterbrechung des Spiels, sobald sie uns kratzt. Die Katze wird schnell lernen, dass wir nicht mit ihr spielen wollen, wenn sie uns kratzt und wird vorsichtiger sein, damit das Spielen länger dauert.

Katzen kratzen aber auch, um ihr Territorium zu markieren, insbesondere an abgeschiedenen Plätzen, an die sich die Katze zur Entspannung zurückzieht. Opfer dieser Kratzattacken sind meist Möbelstücke, Haushaltsobjekte etc. Dieses Verhalten bekommen Sie in den Griff, indem Sie einen Kratzbaum in der Nähe dieses Bereiches aufstellen.

Am besten zeigen Sie der Katze jedoch von klein auf, wo sie kratzen darf und wo nicht. Es gibt aber auch andere Lösungen für dieses Problem. Beispielweise gibt es einen Krallenschutz aus Kunststoff für die Krallen, der mit Klebstoff befestigt wird und der die Folgen des Kratzens vermindert. Die Krallen könnten aber auch regelmäßig geschnitten werden, dabei muss jedoch darauf geachtet werden, nicht die kleine Vene zu verletzen, die durch die Kralle läuft. Dieser Eingriff kann schon bei jungen Katzen durchgeführt werden, damit sie sich schnell daran gewöhnen und kann alle 7 oder 14 Tage wiederholt werden.

Die am wenigsten empfehlenswerte und glücklicherweise immer weniger verbreitete Option ist das Entfernen der Krallen, ein chirurgischer und sehr aggressiver Eingriff, bei dem das letzte Glied der Zehen, in dem die Krallen wachsen, amputiert wird. Dieser Eingriff hat negative Auswirkungen auf das tägliche Leben der Katze, da wir ihr damit eines der präzisesten und charakteristischsten Werkzeuge nehmen. Darüber hinaus kann er zu Haltungsschäden führen und die natürliche Gangart des Tieres verändern.