Meine Katze ist Linkshänder


Meine Katze ist Linkshänder

Nahezu 90 % aller Menschen benutzen die rechte Hand als bevorzugte Hand zum Schreiben, zum Halten der Gabel oder zum Kämmen. Eine dominante Hand zu haben, ist allerdings nicht nur ein Merkmal des Menschen: Auch bei verschiedenen Tieren konnte man eine klare Präferenz für eine bestimmte Vorderpfote beobachten. Die Katze ist eines davon.

Um die Dominanz einer der Pfoten zu untersuchen, haben Experten zwei Arten von Tests durchgeführt. Beim ersten Versuch soll die Katze versuchen, ein Spielzeug, das über ihrem Kopf baumelt oder sich geradlinig auf dem Boden entfernt, zu fangen. Beim zweiten Versuch wird die Katze vor eine größere Herausforderung gestellt, die mehr Geschick erfordert: die Katze soll Nahrung aus einem Behälter holen, der für ihre Schnauze zu eng ist. Auf diese Weise wird die Katze gezwungen, ihre Pfoten zu verwenden.

Bei beiden Versuchen konnte man eine dominante Pfote bestimmen. Wenn wir von einer dominanten Pfote sprechen, heißt das nicht, dass ausschließlich diese Pfote verwendet wird sondern vielmehr, dass die Wahrscheinlichkeit der Verwendung dieser Pfote deutlich größer ist.

Beim Versuch, ein sich bewegendes Spielzeug zu fangen, scheinen Katzen keine Präferenz für eine konkrete Pfote zu haben; bei der etwas schwierigeren Aufgabe jedoch, Nahrung aus einem Behälter zu holen, ist ein deutliches Ungleichgewicht in Bezug auf die Verwendung der Pfoten zu erkennen. Bei Katzen ist der Prozentsatz der Rechts- (46-50 %, je nach Versuch) und Linkshänder (44-47,6 %) ungefähr gleich. Nur wenige Katzen haben keine dominante Pfote (2,4 - 10 %) und verwenden beide Pfoten mit dem gleichem Geschick. Weiterhin ließ sich beobachten, dass weibliche Katzen häufiger Rechtshänder und Kater häufiger Linkshänder sind.

Es ist nicht bekannt, ob und in welchem Ausmaß Katzen von der Tatsache, eine dominante Pfote zu haben, profitieren und welche Gründe für die geschlechtsspezifischen Unterschiede bestehen. Man hat jedoch bei Katzen und auch bei anderen Tierarten herausgefunden, dass die Präferenz für eine Pfote von der Komplexität der jeweiligen Aufgabe abhängt.

Machen Sie doch einfach das Experiment bei Ihrer eigenen Katze, um herauszufinden, welche Pfote sie bevorzugt oder ob sie zu den Ausnahmen gehört, die mit beiden Pfoten das gleiche Geschickt zeigen.